E-Mail

Outlook Hyperlinks funktionieren nicht mehr.

Wenn Sie im Outlook, beim Öffnen eines Weblinks oder einer hinterlegten EMail, folgende Info erhalten „Dieser Vorgang wurde wegen Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen.“ stimmen ihre Zuordnungen nicht mehr.

So richten Sie die Zuordnungen wieder:

Fix 1:
Bis Windows 7 gibt es von Microsoft ein Fixit.
Sollten dies nicht funktionieren oder Sie Windows 8 / 10 nutzen dann probieren Sie Fix 2.

Fix 2:
Installieren Sie einen neuen Browser den Sie noch nicht installiert haben und setzen Sie ihn auf Standard.
zb. Chrome oder Firefox wenn Sie derzeit Internet Explorer oder Edge nutzen.
Testen Sie nun ob die Links wieder funktionieren. Danach können Sie den neuen Browser wieder Deinstallieren.
Sollten die Links noch immer nicht funktionieren dann versuchen Sie Fix 3.

Fix 3:
Öffnen Sie mit „regedit“ den RegEditor. Gehen sie auf HKEY_CLASSES_ROOT und suchen Sie folgende Einträge und überprüfen Sie den (Standard) Eintrag. Wenn nötig ändern Sie diesen ab.

OutlookReg

 

.htm -> Standard = htmlfile
.html -> Standard = htmlfile
.mdbhtml -> Standard = acceshtmlfile
.mht -> Standard = mhmtlfile
.mhtml -> Standard = mtmlfile
.shtm -> Standard = htmlfile
.shtml -> Standard = htmlfile
.stm -> Standard = htmlfile

Danach den Browser starten und im Outlook die Links testen. Nun sollten diese wieder funktionieren. :)

Betreff bei Outlook Mails mit eigenen Notizen versehen

Jeder kennt das wenn Sich die Flut der Mails im Postfach anhäufen und mal schnell die Übersicht verloren geht.

Es gibt eine einfache aber Hilfreiche Variante den Überblick denoch nicht zu verlieren.

Man Öffnet die gewünschte Email und klickt im Kopfbereich in die Zeile “Betreff” .

Auch wenn Outlook hier keine Markierung zum Bearbeiten anzeigt, können Sie Betreffzeile beliebig editieren. Fügen Sie Ihren Kommentar am besten am Anfang ein. Danach schließen Sie die Nachricht und bestätigen die Frage nach dem Speichern der Änderungen mit Ja.

Vorher Bsp: Bestelleingang Nr. 091207-01018…

Nachher Bsp: <Verschickt>  Neuer Bestelleingang Nr. 091207-01018…

Massen import von vcard (.vcf) in Outlook

Lieder ist es nicht möglich mit Outlook mehrere .vcf auf einmal zu importieren. Mit einem Makro kann man dies aber umgehen.

1. Erstellen Sie auf C: den Ordner vcards. (c:\vcards)
2. Kopieren Sie alle ihre .vcf Files in diesen Ordner.
3. Öffnen Sie Outlook und drücken Sie ALT +F11. Es öffnet sich der VBA Editor.
4. Gehen Sie zu Extras -> Verweise und wählen Sie Microsoft Scripting Runtime und Windows Script Host Object Model aus. Danach OK.
5. Gehen Sie zu Einfügen -> Modul und kopieren sie nachfolgenden Code in das offene Fenster des leeren Modules.  Danach drücken Sie STRG+S.

Sub ImportVCardsfromaLocalDrivetoOutlook()
 
    'Change the drive letter as per your actual case
     Call ProcessFolders("C:\vcards")
MsgBox ("Import Successfully!")

End Sub

Sub ProcessFolders(sPath As String)
    Dim objFileSystem As Object
    Dim objFolder As Object
    Dim objFile As Object
    Dim objVCard As Object
    Dim strVCard As String
    Dim strFileExtension As String
    Dim objInspectors As Outlook.Inspectors
    Dim objWsShell As Object
    Dim objSubFolder As Object
 
    Set objFileSystem = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
    Set objFolder = objFileSystem.GetFolder(sPath)
 
    For Each objFile In objFolder.Files
        'Find the vcards by file extension
        strFileExtension = objFileSystem.GetExtensionName(objFile)
        If strFileExtension = "vcf" Then
           Set objVCard = objFile
           'Get the full path to the vCard file
           strVCard = objVCard.Path
 
           Set objInspectors = Outlook.Application.Inspectors
 
           If objInspectors.Count = 0 Then
              Set objWsShell = CreateObject("WScript.Shell")
 
              'Open the vCard file
              objWsShell.Run (Chr(34) & strVCard & Chr(34))
 
              Do Until objInspectors.Count = 1
                 DoEvents
              Loop
 
              'Save & close the vCard to Outlook
              objInspectors.Item(1).CurrentItem.Save
              objInspectors.Item(1).Close olDiscard
 
           End If
       End If
    Next objFile
 
    'Process all the folders and subfolders in the Disk recursively
    For Each objSubFolder In objFolder.SubFolders
        'Skip hidden and system folders
         If ((objSubFolder.Attributes And 2) = 0) And ((objSubFolder.Attributes And 4) = 0) Then
            ProcessFolders (objSubFolder.Path)
         End If
    Next objSubFolder
End Sub

6. Drücken Sie nun F5 und gehen Sie auf Ausführen um das Makro zu starten.

Die vCards werden nun automatisch in Outlook importiert.

 

Quelle: https://www.slipstick.com/developer/macro-to-bulk-import-vcards/

 

Windows

Windows 10: kein Zugriff auf Netlogon und Sysvol

Wenn sie beim Zugriff auf Netlogon oder Sysvol nach Login und Passwort gefragt werden liegt das an dem Sicherheitsfeature „UNC Path Hardening“.

UNC Hardening ist in Windows 7, 8 und 8.1 standardmäßig deaktiviert. Bei Windows 10 wurde es aktiviert. Weiter Infos finden sie auf der Microsoft Seite über MS15-011 und MS15-014.

Um bei Windows 10 das UNC Hardening wieder zu deaktivieren geht man wie folgt vor.

Öffnen der Eingabeaufforderung als Admin. (Suche -> „CMD“ -> Rechte Maustaste -> Als Administrator ausführen)
Nun geben sie folgendes ein.
2.1 reg add HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\NetworkProvider\HardenedPaths /v „\\*\SYSVOL“ /d „RequireMutualAuthentication=0“ /t REG_SZ
2.2 reg add HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\NetworkProvider\HardenedPaths /v „\\*\NETLOGON“ /d „RequireMutualAuthentication=0“ /t REG_SZ
Der Zugriff müsste sofort nach eintragen wieder funktionieren.

Das ganze Funktioniert natürlich auch über die GPO.

gpedit.msc > Computerkonfiguration > Adaministrative Vorlagen > Netzwerkanbieter > Gehärtete UNC-Pfade > Aktiviert > Anzeigen

Hier tragen sie folgendes ein:

Wertname: \\*\SYSVOL + Wert: RequireMutualAuthentication=0

Wertname: \\*\NETLOGON + Wert: RequireMutualAuthentication=0

Windows 10: kein Netzwerk – kein Internet – DHCP funktioniert nicht.

Wenn Windows 10 keine gültige Netzwerkadresse über DHCP erhält kann folgendes vorgehen helfen.

  1. Öffnen der Eingabeaufforderung als Admin. (Suche -> „CMD“ -> Rechte Maustaste -> Als Administrator ausführen)
  2. Nun geben sie folgendes ein.
    2.1 netsh winsock reset catalog
    2.2 netsh int ipv4 reset reset.log
  3. Jetzt muss der Rechner neu gestartet werden und das Netzwerk ist wieder vorhanden.
Shadowstorage löschen oder verkleinern

Das Shadowstorage verbraucht oft mehr Speicher als es sein muss. Viele Systeme verbrauchen alleine im Shadowspeicher mehr als 30GB!

Unterbinden kann man dies mit folgenden Befehl als Admin im Command Prompt.

Start -> bei Programme/Dateien durchsuchen „CMD“ eingeben -> rechte Maustaste auf CMD und als Administrator ausführen.
Nun gibt man folgendes ein:

vssadmin resize shadowstorage /on=C: /For=C: /Maxsize=4GB

Auf Laufwerk C wird der Storagespeicher für Laufwerk C auf 4GB gesetzt. Das /on=C: kann man auch weg lassen. Der Rechner findet den Speicherplatz selber.

Zum Löschen gibt man folgendes ein:

vssadmin delete shadowstorage /for=C:

 

Weitere Befehle:

vssadmin delete shadows /for=C:  /oldest (/all)

vssadmin list shadows /for=C:

vssadmin list shadowstorage /for=C: /on=C:

vssadmin list volumes

 

Quelle:  http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc754968%28v=ws.10%29.aspx

Dateien über Netzwerk sehr langsam

Wenn man Windows 7 und Windows Server 2008 nutzt kann es sein das der Datenzugriff seeeeehr langsam wird.
Bei Office 2003, 2007 wie auch Office 2010 mit Word und Excel ist dies am besten erkennbar.

Grund dafür ist SMB 2.0

Um dies abzuschalten macht man folgendes.


Am Client:

1. Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Rechte Maustaste auf Eingabeaufforderung -> Als Administrator starten. (Oder CMD ausführen…)

2. Folgendes eingeben:
sc config lanmanworkstation depend= bowser/mrxsmb10/nsi
sc config mrxsmb20 start= disabled
(Achtung, nach start= ist ein Leerzeichen!)

3. Regedit starten und unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanWorkstation\Parameters
Enablesecuritysignatur UND Requiresecuritysignatur auf 0 ändern.

Am Server:

1. Regedit starten und unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Parameters
wechseln dort einen neuen REG_DWORD Key mit dem Namen Smb2 und dem Value 0 anlegen.

Value name: Smb2
Value type: REG_DWORD
0 = ausschalten
1 = einschalten

2. unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Parameters
Enablesecuritysignatur UND Requiresecuritysignatur auf 0 ändern.

Client wie auch Server muss danach neu gestartet werden. Danach sollte man sofort erkennen das der Zugriff schneller ist.

Für Windows 7 mit Windows Server 2008 R2 gibt es auch einen Hotfix der in diesem Artikel ganz oben zu finden ist.

DVD Laufwerk verschwunden. Treiber Fehler unter Hardware

Diesen Fehler gibt es schon seit Windows XP. Die Lösung ist immer die selbe und zu finden unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

Zuerst starten wir den Regeditor mit Start -> Ausführen (Programme/Dateien durchsuchen) -> regedit.exe

Dann unter HKEY_LOCAL_MACHINE -> SYSTEM -> CurrentControlSet -> Control ->  Class -> {4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

auf der rechten Seite nach LowerFilters und UpperFilters suchen. Beide gehören gelöscht!

Danach entweder unter Hardware das DVD Laufwerk löschen und neu suchen lassen oder den Rechner druchstarten.

Versteckte thumbs.db Files abschalten

Windows legt in jedem Verzeichnis in dem sich Bilder befinden eine versteckte thumbs.db Datei ab.
In dieser Datei werden die kleinen Bilder gespeichert. Problem ist, wenn man nun ein Bild löscht, das dieses nicht aus der thumbs.db gelöscht wird. Sieht sich nun jemand eine alte thumbs.db Datei an so kann er aus dieser alle Bilder raus holen die jemals in diesem Verzeichnis gelegen haben. Natürlich nur in Kleinformat.

Bei internen Festplatten legt Windows7 und Vista alle Thumbnails unter C:\Benutzer\<BenutzerName>\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer ab.
Wenn man nun einen SSD Festplatte hat ist das ewige schreiben ein Problem.

Um zu unterbinden das Windows die thumbs.db auf externen Laufwerken anlegt setzt man in der Registry unter [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Explorer]
den Eintrag „DisableThumbsDBOnNetworkFolders“ als REG_DWORD mit 0x00000001 (1)

Um die Vorschaubilder auf der eigenen Festplatte zu unterbinden setzt man unter
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer]
den Eintrag „NoThumbnailCache“ als REG_DWORD mit 0x0000001(1)

Um die schon angelegten Vorschaubilder auf der eigenen Fesplatte zu löschen geht man auf Start->Suchen und gibt hier „Datenträgerbereinigung“ ein. Auswählen und starten und im Fenster ganz nach unten scrollen auf Miniaturansichten.

Viruskiller Uninstall / Deinstall

Um einen neuen Viruskiller installieren zu können muss man zuerst den alten deinstallieren. Dies kann aber oft zu Problemen führen wenn es keinen Uninstall gibt. Hier die wichtigesten Tools um dennoch den alten Viruskiller weg zu bekommen. Seht euch auch weiter unten den AppRemover an!

Weitere Uninstall Tools:

Uninstaller für MAC:

 

TIPP Trend Micro OfficeScan:
1. Uninstall ohne Passwort.
auf 64Bit Maschinen:
HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\TrendMicro\PC-cillnNTCorp\CurrentVersion\Misc
„Allow Uninstall“ UND „NoPwdProtect“ auf „1“ stellen.
Danach als Administrator „C:\Program Files (x86)\Trend Micro\OfficeScan Client}NTRmv.exe“ starten.

Bei 32bit sollte das auch gehen. Wurde aber von mir jetzt nicht getestet. HKLM\SOFTWARE\TrendMicro

2. Passwort zurücksetzen.
Dazu sucht man sich die ofcscan.ini (c:\windows\ oder c:\winnt\) und öffnet diese mit einem Texteditor wie zb. Notepad. Unter [INI_CLIENT_Section] findet man die Zeile „Uninstall_Pwd=“. Vor diese ein # setzen und darunter in einer neuen Zeile „Uninstall_Pwd=70“ schreiben.
Wenn nun Trend Micro OfficeScan nach einem Passwort fragt gibt man einfach „1“ ein. :)

Windows Fehlermeldungen

Fehlermeldungen wie 0x0000000A sind lästig und sagen nicht sehr viel aus. Hier ein paar Links die helfen können den Code zu übersetzen.

Windows Stop Messages: http://aumha.org/a/stop.htm

Fehler und Ereignismeldungszentrum: https://www.microsoft.com/technet/support/ee/ee_advanced.aspx

BlueScreen of Death: http://support.microsoft.com/kb/q192463/ und http://support.microsoft.com/kb/q129845/

Bug Check Codes sind Meldungen wie „oxB4 VIDEO_DRIVER_INIT_FAILURE“ oder „0xA IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL“
Damit man nun auch versteht was das alles heisst gibt es HIER eine Liste dazu.

© 2016 Acor EDV Consulting Lang.

Nach Oben